Welche Harry Potter Haus passt am besten zu dir? Finde es jetzt heraus!

Harry Potter Hausauswahl

Hallo! Du hast schon mal davon geträumt, ein Teil der magischen Welt von Harry Potter zu sein und einem der vier magischen Häuser anzugehören? Wir alle haben uns schon mal gefragt, welches Hogwarts-Haus uns am besten zusagen würde. In diesem Artikel erfährst du, welche Harry Potter Haus am besten zu dir passt!

Es kommt darauf an, was du als wichtig ansiehst! Hast du die Bücher gelesen oder die Filme gesehen? Grundsätzlich gibt es vier verschiedene Häuser: Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin. Gryffindor ist mutig und loyal, Hufflepuff ist aufgeschlossen und fair, Ravenclaw ist intelligent und wissbegierig und Slytherin ist ehrgeizig und ambitiös. Welches Haus du wählst, ist eine sehr persönliche Entscheidung!

Erlebe das Abenteuer an Hogwarts und entdecke die Häuser!

In der Zaubererwelt der Harry Potter-Geschichte sind die vier berühmten Häuser Gryffindor, Ravenclaw, Hufflepuff und Slytherin ganz besondere Orte. Hier können die Schüler aufregende Abenteuer erleben und ihre magischen Fähigkeiten erweitern. Jedes Haus hat seine eigene Identität und bietet einzigartige Vorteile. In Gryffindor werden mutige und kühne Schüler geschätzt, in Ravenclaw werden jene gefördert, die eine besondere Intelligenz besitzen, in Hufflepuff werden vor allem Loyalität und Fleiß geschätzt und in Slytherin diejenigen, die stolz auf ihre Zaubererabstammung sind.

Wenn Du an der Zauberschule Hogwarts Schüler bist, hast Du die Möglichkeit, eines dieser vier Häuser zu wählen. Dort lernst Du neue Fähigkeiten, triffst neue Freunde und kannst Deiner Kreativität freien Lauf lassen. In jedem Haus gibt es einen besonderen Geist – eine Art Zusammenhalt, der eine einzigartige Atmosphäre schafft. Gryffindor steht für Mut und Courage, Ravenclaw für Weisheit und Intelligenz, Hufflepuff für Loyalität und Freundschaft und Slytherin für Stolz und Ehrgeiz. Wenn Du also an Hogwarts teilnimmst, kannst Du Dich auf ein einzigartiges Abenteuer freuen und die verschiedenen Häuser kennenlernen!

Ravenclaws: Symbol für Weisheit und Kreativität

Die Ravenclaws gelten als die Intelligenzbesten der vier Häuser in Hogwarts. Nicht umsonst ist ihr Wappentier ein Adler, welcher als Symbol für Weisheit und Klugheit gilt. Ihre Farben sind Blau und Bronze und sie sind bekannt für ihre Kreativität, Intelligenz und Individualität. Alles Eigenschaften, die sie zu einem der angesehensten Häuser machen. Um den Gemeinschaftsraum der Ravenclaws zu betreten, muss man eine philosophische Frage oder ein Rätsel beantworten, was ihre Besonderheit unterstreicht. In den vier Häusern von Hogwarts sind sie diejenigen, die als die intelligentesten gelten.

Stolz auf deine Mitgliedschaft im Hufflepuff-Haus: Erfolge und Eigenschaften

Als Mitglieder des Hufflepuff-Hauses wirst du viel mehr als nur ein treuer Freund sein. Neben deiner Loyalität und deinem Ehrgeiz beim Lernen, bist du auch ein Verfechter der Gerechtigkeit. Obwohl du dir manchmal vielleicht wünschen würdest, dass Hufflepuff mehr Anerkennung bei den anderen Häusern erhält, solltest du stolz sein auf die vielen erfolgreichen und berühmten Hexen und Zauberer, die aus dem Haus hervorgegangen sind. Sei deshalb stolz auf deine Mitgliedschaft im Hufflepuff-Haus und setze das Erbe fort.

Slytherins: Ehrgeizige Überlebenskünstler mit Sinn für Selbsterhaltung

Du hast schon mal davon gehört, dass Slytherins ehrgeizig, listig, schlau, erfolgsorientiert und führungsstark sind? Das mag stimmen, aber sie sind noch viel mehr als das. Sie sind echte Überlebenskünstler und haben einen stark ausgeprägten Sinn der Selbsterhaltung. Dies bedeutet, dass sie zuerst alle Möglichkeiten abwägen, bevor sie eine Entscheidung treffen. Sie überlegen sich genau, welche Konsequenzen ihr Handeln haben könnte, bevor sie loslegen. Diese Eigenschaft kann dir helfen, wenn du einmal vor einer schwierigen Entscheidung stehst. Denke immer daran, alle Optionen abzuwägen, bevor du handelst!

Welches Harry Potter Haus ist das Richtige für mich?

Tom Riddle und das Erbe von Slytherin: Eine Bedrohung für Hogwarts

Tom Riddle erfährt in seinem 5. Schuljahr an der Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei, dass er der letzte Nachfahre von Salazar Slytherin ist und somit der Erbe von Slytherin. Er bezieht sich auf seinen berühmten Ahnen, um seinen Plan voranzutreiben, Hogwarts von Hexen und Zauberern zu „säubern“, die von Muggeln abstammen. Sein Vorhaben sorgt für Unruhe unter den Schülern, insbesondere unter seinen Mitschülern, die Muggelblut in sich tragen. Tom Riddle ist fest entschlossen, seine Ansichten und Ideale durchzusetzen. Obwohl er seine Ziele nicht erreichen kann, versucht er das Schulleben von Hogwarts für immer zu verändern.

Sohn einer Hexe und eines Muggels – Eine Karriere an der Hogwarts-Schule

Als Sohn einer Hexe, die leider verstorben ist, als er geboren wurde, und eines Muggels, der seine Frau schon vor der Geburt verlassen hat, musste er das Leben ohne Eltern im Muggel-Waisenhaus meistern. Dort bewies er sein Talent und wurde von den Lehrkräften schnell sehr geschätzt. Sein Bemühen wurde belohnt und er wurde als Vertrauensschüler des Hauses Slytherin ausgewählt. Damit nahm seine Karriere an der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei ihren Lauf und er wurde sogar zum Schulsprecher ernannt.

Hagrid kam 1940 nach Hogwarts und wurde Gryffindor zugeteilt

Mit elf Jahren kam Hagrid am ersten September 1940 nach Hogwarts und wurde dem Haus Gryffindor zugeteilt. Der Riese, der schon als Kind davon träumte, Zauberer zu werden, war überglücklich, Teil dieser mächtigen Schule zu werden. Mit seinem sprechenden Hut wurde er schließlich in das Haus aufgenommen, das sich durch Mut, Tapferkeit und Ehrlichkeit auszeichnet. Hagrid verbrachte sieben glückliche Jahre in Hogwarts und wurde schließlich im Jahr 1947 zum Zauberer.

Erfahre mehr über Hermione Granger aus Harry Potter

Du kennst sie sicherlich aus den Harry Potter-Büchern und Filmen: Hermione Granger. Sie ist eine der besten Freunde von Harry und Ron. Sie stammt aus einer Zaubererfamilie, aber ihre Eltern sind Muggel. Hermione ist eine sehr talentierte Schülerin und gilt als eine der besten Schüler ihrer Klasse. Sie hat ein sehr gutes Gedächtnis und ist sehr klug. Außerdem ist sie sehr hilfsbereit und ist immer bereit, anderen zu helfen. Sie ist ein Vorbild für ihre Mitschüler, nicht nur durch ihre Intelligenz, sondern auch durch ihr Engagement und ihren Mut. Sie ist eine echte Kämpferin und nimmt das Gute im Leben an. Die Entscheidung, sich für etwas einzusetzen, was richtig ist, ist für sie selbstverständlich. Trotz ihrer manchmal mürrischen Art ist sie ein loyaler und treuer Freund.

Minerva McGonagall: Die Beliebteste Figur aus Harry Potter

Minerva McGonagall ist eine der bekanntesten und beliebtesten Figuren der Harry-Potter-Reihe. Sie ist die Lehrerin für Verwandlung an der Zauberschule Hogwarts und stellvertretende Schulleiterin. Ihr Name ist kein Zufall, denn Minerva ist der Name der römischen Göttin der Weisheit und Gelehrsamkeit. Und auch als Hauslehrerin des Hauses Gryffindor ist sie für ihre klugen Ratschläge und ihren Einfallsreichtum bekannt. In ihrer Funktion als stellvertretende Schulleiterin steht sie für Strenge, Kontrolle und Disziplin. Doch auch in schwierigen Zeiten ist sie immer für die Schüler da und kämpft für das Gute.

Welches Hogwarts-Haus passt zu dir? Slytherin meist beliebt

Du hast dich sicher schon mal gefragt, welcher Hogwarts-Haus-Typ du bist? Die meisten Menschen haben dabei Slytherin, Ravenclaw, Gryffindor oder Hufflepuff im Kopf. Laut einer aktuellen Umfrage unter Harry Potter-Fans sind die meisten Personen Slytherin-Typen. 35 Prozent aller Befragten gehören zu diesem Haus. Es folgen Ravenclaw mit 27 Prozent, Gryffindor mit 26 Prozent und Hufflepuff mit 12 Prozent.

Hast du dich auch schon mal gefragt, welches Hogwarts-Haus zu dir passt? Vielleicht bist du ja ein Slytherin, Ravenclaw, Gryffindor oder Hufflepuff-Typ? Eine Umfrage unter Harry Potter-Anhängern hat ergeben, dass Slytherin mit 35 Prozent die meisten Befürworter hat. Es folgen Ravenclaw mit 27 Prozent, Gryffindor mit 26 Prozent und Hufflepuff mit 12 Prozent.

Es ist spannend, welche Eigenschaften jedes Hogwarts-Haus verkörpert. Slytherin steht für Ehrgeiz und Intelligenz, Ravenclaw für Weisheit und Einsicht, Gryffindor für Mut und Gerechtigkeit und Hufflepuff für Freundlichkeit und Treue. Mit welcher dieser Eigenschaften fühlst du dich am meisten verbunden?

 Seo optimierte Abbildung von Harry Potter Häusern

Hufflepuff & Slytherin: Berühmte Zauberer & Hexen

Gelb und Schwarz sind die Farben und der Dachs das Wappentier von Hufflepuff, einem der vier Häuser in Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry. Viele bekannte Zauberer und Hexen gehören diesem Haus an. Zu den berühmtesten Hufflepuffs zählen der Magizoologen Newt Scamander, Professor Pomona Sprout, die Kräuterkundelehrerin an der Hogwarts Schule der Magie und Hexerei, und die Aurorin Nymphadora Tonks.

Slytherin ist ein weiteres Haus in Hogwarts, bekannt für seine Ehrgeizigen und Gerissenen. Zu den berühmtesten Slytherins gehören Lord Voldemort, Severus Snape und Draco Malfoy. Sie alle teilen die Eigenschaft der Skrupellosigkeit, die sie zu einigen der mächtigsten Zauberer und Hexen des Harry Potter Universums macht.

Gryffindor und Hufflepuff: Unterschiedliche Eigenschaften wertschätzen

Wie unterschiedlich die Hogwarts-Häuser auch sein mögen, eines ist sicher: Gryffindor ist in der Gunst der Spieler der große Verlierer. Denn wenn sie den Test „Welches Hogwarts-Haus wärst du?“ auf Wizarding World machen, wollen sie am allerwenigsten in Gryffindor landen. Hufflepuff hingegen ist bei den Testteilnehmern der unterste Platz, was schon ein bisschen traurig ist. Während Gryffindor für Mut, Tapferkeit und den unbedingten Willen zum Erfolg steht, hat Hufflepuff immer weniger Anerkennung und ein schlechtes Image erhalten. Dabei sind alle Hogwarts-Häuser wichtig und bringen unterschiedliche Eigenschaften mit sich, die sie zu etwas Besonderem machen. Deswegen sollten wir den Häusern gerechterweise die Anerkennung zukommen lassen, die sie verdienen.

Hufflepuff-Fans aufgepasst: Berühmte Stars & Inspiration in der Welt von Harry Potter

Das Haus Hufflepuff hat bei Harry Potter viele berühmte Zauberer hervorgebracht, darunter Newt Scamander, Nymphadora Tonks und Cedric Diggory, der im vierten Film zum Helden avancierte. Aber auch in der echten Welt hat das Haus Hufflepuff eine stattliche Anzahl von Anhängern, unter ihnen viele Stars. Die Liebe zu Hufflepuff scheint derzeit ein Revival zu erleben, was nicht nur an den schillernden Charakteren liegt, sondern auch an den Eigenschaften, die das Haus vertritt. Mit Güte, Ehrlichkeit und Toleranz steht Hufflepuff für Werte, die uns in der heutigen Welt mehr denn je inspirieren und anspornen können.

Mutig, tapfer und abenteuerlustig – Sei ein Gryffindor!

Als Mitglieder von Gryffindor bist Du mutig, tapfer und abenteuerlustig. Du stehst Herausforderungen unerschrocken gegenüber und hast keine Angst, das Unbekannte zu erkunden. Dazu gehört auch die Bereitschaft, Risiken einzugehen und sich mit Mut für andere und für Werte einzusetzen, die Dir wichtig sind. Gryffindor-Mitglieder sind auch sehr gesellig und freundlich. Sie sind offen und respektvoll gegenüber anderen Meinungen und Ideen und haben das Herz am rechten Fleck.

Gryffindor: Tapferkeit, Freundschaft und Mut an der Hogwarts Schule

Gryffindor ist eines der vier Häuser an der Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei. Es entspricht dem Element Feuer, weshalb die Hausfarben gold und rot sind. Auf dem Wappen des Hauses befindet sich ein Löwe, der die Eigenschaften des Hauses darstellen soll, nämlich Tapferkeit, Kühnheit, Ritterlichkeit und Mut. Die berühmtesten Bewohner von Gryffindor sind unter anderem Harry Potter, Ron Weasley und Hermine Granger, die in den Harry Potter Filmen vorgestellt werden. In den Geschichten wird Gryffindor oft als ein Ort der Freundschaft, des Zusammenhalts und des Muts dargestellt.

Myrte Warren: Erinnerung an das erste Opfer von Lord Voldemort

Heute vor 73 Jahren, am 13 Juni 1943, ist Myrte Warren, besser bekannt als die Maulende Myrte, gestorben. Sie war eine muggelstämmige Ravenclaw, die durch die Hand von Tom Riddle, dem späteren Lord Voldemort, durch den Basilisken getötet wurde. Myrte war das erste Opfer, das Voldemort benutzte, um einen Horkrux zu erschaffen. Sie war eine sehr prominente Figur in der Harry Potter-Welt und ihr tragischer Tod hat uns alle schockiert.

Wähle das richtige Haus für das Spiel – Stärken & Schwächen

Ganz ehrlich, es ist dir völlig schnuppe, welches Haus du im Spiel wählst. Jeder hat da seinen eigenen Geschmack und kann seine Lieblingswahl treffen. Dabei sollte man jedoch nicht nur auf den Ruf des jeweiligen Hauses achten, sondern auch auf die Fähigkeiten, die man mit dem jeweiligen Haus erwerben kann. Gryffindor ist beispielsweise für seine Tapferkeit und Mut bekannt, während Slytherin eher für seine Intelligenz und seine Fähigkeit, andere zu manipulieren, bekannt ist. Auch Hufflepuff ist für seine Gerechtigkeit und Loyalität bekannt und Ravenclaw für seine Weisheit und Bildung. Jedes Haus hat seine eigenen Stärken und Schwächen und es kommt darauf an, welche Fähigkeiten man am meisten benötigt und welche Eigenschaften man selbst am meisten zu schätzen weiß. Wichtig ist, dass du das Haus auswählst, das am besten zu dir passt und dir am meisten zusagt, denn nur so kannst du die volle Erfahrung im Spiel machen.

Slytherin: Loyalität zu Dumbledore und Hogwarts

Slytherin hat einen ganz besonderen Ruf, denn es soll die meisten Zauberer und Hexen ausgebildet haben, die sich Lord Voldemort angeschlossen haben, als er versuchte, die magische Welt zu übernehmen. Viele Schüler und Professoren sind zu ihm übergelaufen und haben zu seiner ersten Machtübernahme beigetragen. Allerdings ist es auch bekannt, dass viele Schüler aus Slytherin auch loyal zu Dumbledore und Hogwarts blieben, als es am schwersten war. Sie haben bewiesen, dass es nicht nur auf das Haus ankommt, sondern auf jeden Einzelnen.

Gryffindor – Mit Mut und Tapferkeit zum Erfolg!

Du hast schon von Harry Potter gehört? Dann kennst du bestimmt auch Gryffindor! Das Haus ist eines der vier in der Zauberschule Hogwarts und es steht für Mut und Tapferkeit. Nicht nur Harry, sondern auch Ron und Hermine wurden in Gryffindor aufgenommen. Die Mitglieder des Hauses bekamen das berühmte Wappen mit dem Löwen, dem königlichen Rot und dem goldenen Schild. Dieses Haus hat viele berühmte Schüler hervorgebracht, die sich durch ihre Tapferkeit auszeichneten. Auch wenn du dich nicht für die Zauberschule anmelden kannst, so kannst du doch ein Stück von Gryffindor mit nach Hause nehmen. Egal ob es ein T-Shirt, eine Mütze oder ein Poster ist. Mit Gryffindor-Accessoires kannst du dein Zuhause in ein Stück Hogwarts verwandeln.

Neville Longbottom: Vom „Hutklemmer“ zum Helden von Gryffindor

Bei seiner Hauszuteilung ist der sprechende Hut von Anfang an entschlossen, Neville Longbottom nach Gryffindor zu schicken. Der eingeschüchterte Junge möchte jedoch lieber nach Hufflepuff, was er auch in einem leisen Protest äußert. Doch der Hut bleibt stur und lässt sich nicht umstimmen. Stattdessen bekommt Neville letzten Endes seinen Wunsch nicht erfüllt und wird doch in Gryffindor eingeteilt – ein sogenannter ‚Hutklemmer‘. Trotz anfänglicher Bedenken entwickelt sich Neville im Laufe der Jahre zu einem wertvollen Mitglied der Gryffindor-Gemeinschaft und wird ein echter Held.

Schlussworte

Das kommt ganz darauf an, welche Eigenschaften dir am meisten zusagen! Am besten schaust du dir die vier Häuser (Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclaw, Slytherin) genauer an und entscheidest dann, welches dir am besten gefällt. Dann weißt du, welches Hogwarts Haus für dich am besten passt. Viel Glück!

Nachdem du dir alle verschiedenen Harry Potter Häuser angesehen hast, hast du jetzt eine bessere Vorstellung davon, welches Haus du am besten zu dir passt. Denke daran, dass du das Haus wählst, das deine Interessen, Stärken und Schwächen am besten widerspiegelt, denn am Ende musst du das Haus auch wirklich mögen!

Schreibe einen Kommentar